Botschafter:innen

Eine Publikation wie der Technology Outlook schreibt sich nicht von alleine: Er ist das Ergebnis von vielen Gesprächen mit Expert:innen aus unterschiedlichen Feldern. Unsere Botschafter:innen haben am Technology Outlook mitgewirkt. Sie erzählen, weshalb sie vom Technology Outlook begeistert sind und warum sich alle Hochschulen, KMU und Standortförderstellen vermehrt mit Foresight beschäftigen sollen.

Prof. Doris Agotai

Dozentin am Institut für Interaktive Technologie, FHNW und Leiterin Forschung und Entwicklung, FHNW

 

Der Technology Outlook bietet eine faszinierende Entdeckungsreise in die Welt der technologischen Entwicklungen, die unsere Zukunft prägen werden und die uns bei der Gestaltung künftiger Welten unterstützen werden. 

Webseite von Prof. Doris Agotai | Doris Agotai auf LinkedIn

Urs von Arx

CEO HHM Gruppe

 

Der Technology Outlook kann uns helfen, ein besseres Verständnis für neue Technologien und deren Chancen und Risiken auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt zu entwickeln. So können wir Innovationen beschleunigen und eine nachhaltige Zukunft gestalten.

Urs von Arx auf der Webseite der HHM Gruppe | Urs von Arx auf LinkedIn

Prof. em. Fritz Bircher

Leitung iamwatch, Inspire | Mitglied Themenplattform Advanced Manufacturing SATW

 

During my career in applied research I had the chance to successfully anticipate new and upcoming research topics. I am glad to contribute to the Technology Outlook of SATW and to share my anticipations with experts and the community in the field.

Webseite von Fritz Bircher bei InspireFritz Bircher auf LinkedIn

Prof. Philipppe Block

Professor für Architektur, ETH

 

As a researcher, innovator, and entrepreneur, supporting Switzerland's technology output by mapping innovations, upcoming trends and opportunities is important to me.  Witnessing Switzerland’s eagerness and openness towards innovation is inspiring, highlighting a unique strength of this country.

Webseite von Philippe Block bei der ETH | Philippe Block auf LinkedIn

Johannes Burkard

Doktorand Food Sciences, ETH

 

Bisweilen herrschte eine Diskrepanz zwischen dem wissenschaftlichen Verständnis und der in der Praxis herrschenden Meinung über 3D-Druck. Aufgrund des grossen Preisdrucks benötigte die Weiterentwicklung additiver Fertigungsmethoden deshalb ein geschütztes Umfeld, welches durch die Forschung gegeben wurde. Darin konnte sich die Technologie in gewissen Feldern etablieren, und sie kann zum jetzigen Zeitpunkt neue Vorteile für Konsument:innen und Unternehmen bieten, welche mit Hilfe dieser Plattform an die Öffentlichkeit getragen werden kann. Um die neuen Möglichkeiten nicht nur im wissenschaftlichen Medium, sondern auch in der Privatwirtschaft zu transferieren, benötigt es die SATW.

Johannes Burkard auf der Webseite der ETH | Johannes Burkard auf LinkedIn

Dr. Diane E. Clayton

Co-Gründerin und CSO, York Consumer Health Sàrl

 

The Technology Outlook highlights the importance of cutting-edge technologies and their future application to solve real world problems. Within the field of nutrition, some of these new technologies are enabling a far more precise understanding of the powerful effects of foods on our health, thus assisting global efforts to tackle lifestyle-related chronic diseases.

Diane Clayton auf LinkedIn

Dr. Jürg Eberhard

Leitender Direktor, Forschungsstiftung Strom und Mobilkommunikation FSM 

 

Für Fachexperten im «akademischen Elfenbeinturm» ist es wertvoll, sich auch mit anderen im Technology Outlook aufgezeigten Perspektiven auf die technologische Entwicklung auseinanderzusetzen.

Jürg Eberhard auf der Webseite der Forschungsstiftung Strom und Mobilkommunikation | Jürg Eberhard auf LinkedIn 

Dr. Elisabeth Ehrensperger

Geschäftsführerin TA-SWISS Stiftung für Technologiefolgenabschätzung

 

Der Technology Outlook ist für TA-SWISS eine wichtige Informationsquelle, indem er Anregungen gibt für die Themenauswahl zu vertieften Studien der Technikfolgen-Abschätzung. Mit seiner globalen Ausrichtung ermöglicht er eine umfassende Früherkennung der Technologieentwicklung in der Schweiz.

Elisabeth Ehrensperger auf der Webseite der TA-SWISS | Elisabeth Ehrensperger auf LinkedIn

Patrick Fässler

Wissenschaftlicher Mitarbeiter IWK , FH OST

Meine Motivation war es, durch die weiterentwickelte 3D-Druck-Technologie verbunden mit dem Schweizer Traditionsprodukt «Schokolade» andere Personen zu begeistern und so die Faszination an der additiven Fertigung weiterzugeben.

Patrick Fässler auf LinkedIn

Irene Ferretto

Prozess-Ingenieurin, Sensirion

 

Technology Outlook è una fonte preziosa di informazioni, che permette ai ricercatori di rimanere aggiornati sugli ultimi sviluppi scientifici e di condividere spunti con scienziati di diversi ambiti, consentendo di migliorare la qualità della ricerca e di sviluppare nuove idee e innovazioni.

Irene Ferretto auf LinkedIn

Prof. Fabian Fischer

Professor für Chemische Biotechnologie, HES-SO

The Technology Outlook shows toward where our society progresses in terms of engineering, needed abilities, services, businesses and what technologic aspects of our life change with it.

Fabian Fischer auf der Webseite der HES-SO | Fabian Fischer auf LinkedIn

Prof.  Ursula Graf-Hausner

Dozentin und Forschungsleiterin für Zellkulturtechnik und Tissue Engineering, ZHAW und  Präsidentin bei graf3dcellculture.ch

 

Der Technology Outlook ermöglicht es, sich effizient über innovative Technologien zu informieren. Durch das sachliche Beleuchten von Chancen und Herausforderungen bietet er eine solide Grundlage, um strategische Entscheide vorzubereiten.

Ursula Graf-Hausner auf der Webseite der ZHAW | Ursula Graf-Hausner auf LinkedIn

Olivier Groux

Leiter Batterierecycling, KYBURZ

 

Der Technology Outlook zeigt in unserem Fall einen neuen Weg auf, wie die Bestandteile einer alten Batterie zum Bau einer neuen Batterie zurückgewonnen werden können. Hier leisten wir mit dem nachhaltigen direkten Batterierecycling von KYBURZ einen wichtigen Beitrag.

Oliver Groux auf der Webseite von KYBURZ | Oliver Groux auf LinkedIn

Prof. Daniel Gygax

Dozent am Institut für Chemie und Bioanalytik, FHNW, Leiter Themenplattform Technologien für die Präzisionsmedizin SATW

 

Technologien durchlaufen einen immer kürzeren Lebenszyklus, weil sie stetig verbessert oder durch andere abgelöst werden. Die unzähligen Technologieoptionen, die daraus entstehen führen zu einem Selektionsdruck. Das Selektionsverfahren sollte auch massgeblich durch die sozio-ökonomischen Zusammenhänge gestaltet werden. Die Bewertung einer Technologie in diesem Kontext ist interessant und wichtig zugleich. Dies ist meine Motivation als Ambassador zu wirken.

Daniel Gygax auf der Webseite der FHNW | Daniel Gygax auf LinkedIn

Carolin Holland

Senior Innovation Managerin, SBB

 

Meiner Überzeugung nach sind fundierte Entscheidungen nur dann möglich, wenn relevantes Wissen zugänglich gemacht wird und ein umfassendes Verständnis der Zusammenhänge besteht.

Carolin Holland auf LinkedIn

Ali Jafarabadi

Doktorand EMPA und ETH

 

The Technology Outlook brings researchers and stakeholders from different disciplines together, fostering the interdisciplinary collaboration. The Technology Outlook promotes practical solutions for the future challenges by bridging society, science and business communities and, at the same time, articulates the potential new syntheses.

Ali Jafarabadi auf der Webseite der ETH | Ali Jafarabadi auf LinkedIn

Dr. Christoph Kolano

Business Manager Alkoxylation, INEOS

 

Contributing to the Technology Outlook means discussing, exchanging, and evaluating recent developments, state-of-the-art technologies, and the next big thing with experts from all over Switzerland. By doing so, we recommend which molecules and technologies we can turn into benefits for the future of Switzerland.

Christoph Kolano auf LinkedIn

Prof. Lyesse Laloui

Professor, Soil Mechanics Laboratory, EPFL

 

The Technology Outlook highlights trends and opportunities for Swiss researchers and businesses across a broad range of areas and applications. More importantly, it benefits society, which is reliant on technological solutions it presents to solve some of the most pressing challenges of this century.

Lyesse Laloui auf der Webseite der EPFL | Lyesse Laloui auf LinkedIn

Dr. Samuel Läubli

Co-Gründer und CTO, Textshuttle

 

My motivation to contribute to the Technology Outlook was to put a spotlight on Generative AI in Switzerland. I want decision makers to realise that we have strong start-ups in this area – Sihlicon Valley can compete with Silicon Valley.

Samuel Läubli auf der Webseite von TextshuttleSamuel Läubli auf LinkedIn

Dr. Christian Laux

Senior Avisor, Laux Lawyers AG

 

Erinnern Sie sich an den Videorecorder von früher? Oder benutzen Sie Video-Tools am Bildschirm? Man kann vorausspulen. „Fast Forward“ nennt sich die Funktion. Genauso funktioniert der Technology Outlook der SATW: Er ermöglicht einen Blick darauf, was kommt. Es ist der heutige Blick auf die Zukunft, und wie sich die Zukunft im Einzelnen entwickelt, werden wir im Detail sehen. Aber dank des SATW Technology Outlook bekommen Sie Wissensvorsprung in kompaktem Format. Und zwar rascher – eben: im Fast Forward.

Christian Laux auf der Webseite von Laux Lawyers | Christian Laux auf LinkedIn

David Marti

Programmverantwortlicher Künstliche Intelligenz , Pour Demain

 

Die Zusammenarbeit mit der SATW war von Anfang an partnerschaftlich und lehrreich. Bei der Organisation und der Durchführung der Delphi-Studie konnte ich mich mit Expert:innen aus verschiedenen Fachrichtungen austauschen und mit spannenden Fragen zu den vier Schwerpunkttechnologien auseinandersetzen.

David Marti auf der Webseite von Pour Demain | David Marti auf LinkedIn

Prof. Hartmut Nussbaumer

Fachgruppenleiter Photovoltaik, School of Engineering, ZHAW

 

Die Arbeit an einem gemeinsamen Verständnis der zukünftigen technologischen Entwicklung hilft, die Aktivitäten der verschiedenen Interessengruppen zu synchronisieren und verschiedene Optionen zu priorisieren, um das Leben unserer Gesellschaft zu verbessern.

Hartmut Nussbaumer auf der Webseite der ZHAW | Hartmut Nussbaumer auf LinkedIn

Dr. Samantha Paoletti

Head Research and Business Development, Life Science Technologies, CSEM

 

Point of care diagnostic tests can provide immediate results, allowing for prompt treatment decisions. Therefore, it is an honor to contribute to the chapter, which highlights the significance of this field and raises awareness about its potential benefits for the patient's welfare.

Samantha Paoletti auf LinkedIn

Prof. Dr. Greta R. Patzke

Professorin für Chemie, Universität Zürich

 

Der SATW Technology Outlook ist die ideale Plattform, um Forschung an vorderster Front in aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Entscheidungen zu integrieren. Es hat mir grosse Freude gemacht, die Perspektiven der Künstlichen Photosynthese dafür aufzuzeigen, damit sie zukünftige Energiestrategien bereichert und ergänzt.

Greta R. Patzke auf der Webseite der Universität Zürich | Greta R. Patzke auf LinkedIn

Prof. Dr. Alexandre Persat

Professor für Mechanobiologie , EPFL

 

Researchers are at the forefront of new knowledge, which ultimately should inspire new technology. As a scientist focused on fundamental aspects of Life, I believe I can provide important new ideas that can contribute to the development of new methodologies that benefit society at multiple levels. I therefore did not hesitate providing guidance to the technology outlook so that new ideas can be disseminated and fructify in the community and economy.

Alexandre Persat auf der Webseite der EPFL | Webseite von Alexandre Persat | Alexandre Persat auf LinkedIn

Dr. Thomas Puschmann

Direktor Swiss Fintech Lab, Universität Zürich

 

Der Technology Outlook ist ein hervorragendes Instrument, an dem eine grosse Anzahl an Experten mitgearbeitet hat. Er ermöglicht der Wirtschaft eine Einschätzung der zukünftigen Potenziale verschiedener Technologien. Wieder ist es der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften damit gelungen, ein umfassendes Bild der Schweizer Forschung- und Technologielandschaft zu skizzieren.

Thomas Puschmann auf der Webseite der Universität Zürich | Thomas Puschmann auf LinkedIn

Prof. Michael Ragunath

Leitung Fachstelle Zellbiologie und Tissue Engineering

 

My motivation to contribute to the Technology Outlook is to provide current information on relevant technology in a specific field and to show Switzerland’s position within the global landscape. It allows to showcase Swiss work and relevant expertise.

Michael Ragunath auf der Webseite der ZHAW | Michael Ragunath auf LinkedIn

Mario Russi

Senior R&D Engineer Robotics and AI, CSEM

 

Technologie ist der Schlüssel, der die Tür zu einer Welt voller Möglichkeiten öffnet. Mit jedem Fortschritt kommen wir unserem Ziel näher, die Welt zu einem besseren Ort zu machen und die Zukunft für kommende Generationen zu gestalten.

Mario Russi auf LinkedIn

Christoph Schärrer

Partner GENERIS AG und Delegierter für Wirtschaftsförderung Kanton Schaffhausen

 

An welchen Themen wird geforscht – und welche Technologien sind in Zukunft von Bedeutung? Der Technology Outlook lenkt den Blick nach vorn und dient Unternehmerinnen und Entscheidungsträgern als Hilfsmittel für strategische Entscheide. Für uns als Wirtschaftsregion ist er ein nützliches Tool in der strategischen Positionierung.

Christoph Schärrer auf der Webseite der Generis AG | Christoph Schärrer auf LinkedIn

Philipp Schmid

Leiter Industrie 4.0 & Machine Learning, CSEM

 

Die Produktion muss in der Schweiz bleiben. Dazu müssen KMU technologische Entwicklungen schnell und effizient umsetzen. Der Technology Outlook unterstützt die Priorisierung, hilft bei der Planung und liefert gleichzeitig ein einmaliges Expertennetzwerk.

Philipp Schmid auf LinkedIn

Prof. Moslem Shahverdi

Advanced Structural Materials, EMPA

 

As someone who has always been fascinated by the possibilities of technology, my team and I are eager to play an active role in shaping the future of construction technology and 3D concrete printing, while ensuring that the community remains aware of the latest advances and future trends.

Moslem Shahverdi auf der Webseite der EMPA | Moslem Shahverdi auf LinkedIn

Dr. Adriaan B. Spierings

Leiter Industriesektoren, Swissmem

 

Der Technology Outlook bietet der Industrie und Wissenschaft eine wichtige Informationsquelle, um die eigene Strategie auf kommende Herausforderungen auszurichten. Damit erfüllt er eine wichtige Aufgabe in einer Zeit rascher Veränderungen und neuer Technologien, womit der Technology Outlook zum zukünftigen Erfolg der Schweiz massgeblich beiträgt.

Adriaan B. Spierings auf LinkedIn

Prof. Luc Thévenaz

Emeritierter Professor, EPFL

 

Je constate qu’il y a un fossé de connaissance croissant entre la communauté scientifique et la population, suscitant des incompréhensions et des prises de décision sans rationalité. Je vois ma participation au Technology Outlook comme une contribution bienveillante pour combler ce fossé et promouvoir un débat où le savoir est primordial.

Luc Thévenaz auf der Webseite der EPFL | Luc Thévenaz auf LinkedIn

Dr. Ning Wang

Principal Investigator DSI, Universität Zürich

 

The SATW Technology Outlook is an excellent outlet for scientists and researchers to navigate out of the “ivory tower” and interact directly with broader societal actors. This is a true co-creation process, and I am excited about the sparks and inspirations that will emerge from these exchanges.

Webseite von Ning Wang | Ning Wang auf der Webseite der Universiät Zürich | Ning Wang auf LinkedIn

Prof. Christoph Wildfeuer

Professor für Sensortechnologie und Leiter Quantum Technologies Working Group, FHNW

 

The business community obtains guidance in the process of identifying new emerging technologies, that will provide great opportunities. Also, identifying the challenges their business will face in the near future may be crucial for their success.

Christoph Wildfeuer auf der Webseite der FHNW | Christoph Wildfeuer auf LinkedIn

Yannick Willemin

Direktor Business Development, 9T Labs

 

As an engineer, I am convinced that the human species can still reach more. However, this needs to happen while using significantly less resources. The Technology Outlook is crucial to inspire and educate present and future generations with breakthrough technologies which, once adopted, will make a positive and sustainable impact on our World.

Yannick Willemin auf LinkedIn